damit sensible Familiensysteme weiterentwickelt und zukunftsfest gemacht werden.

Wir setzen uns für einen neuen Weg der Familienhilfe ein,

Denn die Welt der Familien hat sich gewandelt, und wir wollen uns mit ihr entwickeln. Um die Qualität der Familienhilfe zu verbessern.

Sozialassistenz bietet eigene Zukunftsprojekte für Familien

Wo die Antwort ja lautet, machen wir weiter. Wo die Antwort nein ist, widmen wir uns der Zukunft zu.

Die Frage, die wir uns stellen ist – funktioniert Familienhilfe

Liebe Damen und Herren

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Seit der Gründung beschäftigt sich die Sozialassistenz mit relevanten Themen der Familienhilfe. Unsere Arbeit zielt darauf ab, Kindeswohlgefährdungen zu vermeiden, Familiensysteme zu stärken, Inobhutnahmen zu verhindern und Rückführungen in die Herkunftsfamilie zu ermöglichen.  Aus diesem Grund engagieren wir uns besonders dafür, eine behördlich genehmigte Eingangs- und Akutdiagnostik für Eltern vor Beginn einer Hilfe oder eines familiengerichtlichen Verfahrens einzusetzen sowie eigene Sozial- und Familienprojekte zu initiieren.

Das Familienleben, die Arbeitswelt und die Welt der Kinder haben sich verändert und wandeln sich ständig. Daher müssen die sensiblen Familiensysteme weiterentwickelt und zukunftsfest gemacht werden. Unsere erfahrenen Experten der Sozialassistenz helfen Ihnen dabei, die Teilhabe besonders benachteiligter Familien sicherzustellen. Darin sehen wir unsere Aufgabe für alle Generationen begründet.

Wir sind ein operatives Sozialunternehmen

Die Sozialassistenz ist ein operatives Sozialunternehmen, das Hilfen zur Erziehung gemäß § 27 SGB VIII sowie eigene Projektkonzepte an Behörden und Politik richtet.

Unser Ziel ist ein aktiver Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation von Familien in unserer Gesellschaft. Dies erreichen wir dadurch, dass wir alle Unternehmensaktivitäten zielgerichtet auf unsere Betriebszwecke ausrichten.

Die Ansprechpartner der Sozialassistenz sind Entscheider in Behörden, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, öffentliche Institutionen sowie Stiftungen. Wir legen Wert auf einen konstruktiven sozial- und gesamtgesellschaftlichen Austausch von unterschiedlichen Erfahrungen, Standpunkten und Sichtweisen, um gemeinsame Ziele zu erreichen.

Building a better world for families.

Unter diesem Motto gestalten wir Zukunft. Durch eigene Projekte für Kommunen, die wir selber entwickeln, initiieren, durchführen und implementieren.

Unsere ambulanten Hilfen

Wir zeichnen uns dadurch aus, dass wir vor Beginn einer ambulanten Hilfe oder einer Fremdunterbringung unsere fachpsychologische Eingangs- und Akutdiagnostik als ergänzende Leistungssteuerungsmaßnahme empfehlen. Dadurch lässt sich eine zeitnahe und passgenaue Falleinschätzung unter Einbeziehung sämtlicher Beteiligten erreichen.

Dieser wissenschaftliche Bewertungs- und Empfehlungshorizont kann nicht von der Sozialpädagogischen Diagnostik geleistet werden und findet häufig viel zu spät im Sachverständigengutachten vor Gericht statt.

Bei der indizierten Diagnostik handelt es sich um eine wissenschaftliche fundierte Hilfestrategie, um eine Kindeswohlgefährdung oder eine kostenintensive Fremdunterbringung zu vermeiden bzw. zu beenden. Sie hilft auch unplanmäßige Abbrüche genehmigter Hilfen zur Erziehung zu reduzieren.

Mit der Durchführung vereinbarter Hilfeziele beauftragen wir unsere Mitarbeiter aus den unterschiedlichen Fachbereichen. Wir beschäftigen ausschließlich sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter.

Für uns ist die nachweisbare Wirkung eine wichtige Basis für unseren Erfolg, die Legitimation und für die Weiterentwicklung unserer Arbeit.

Im letzten Schuljahr 2016/2017 konnte die Sozialassistenz mehr als 25 Inobhutnahmen vermeiden, 16 Rückführungsprozesse einleiten und 4 Schüler/Innen zum Abitur führen.

Ihre Ansprechpartner der Sozialassistenz

Die Sozialassistenz hat ihre Aufgabenfelder in unterschiedliche Verantwortungsbereiche aufgeteilt. Diese werden durch ausgewählte Mitarbeiter geleitet, die in ihrer beruflichen Laufbahn Fähigkeiten nachgewiesen haben, über Führungserfahrung verfügen und Verständnis für die Weiterentwicklung unserer Organisation aufweisen.

Die Aufgabe unserer Ansprechpartner ist es, in enger und konstruktiver Zusammenarbeit  die gemeinsamen Herausforderungen in der kommunalen Familienhilfe zu gestalten, Entscheidungen herbeizuführen und diese voranzutreiben.

Ihre konkreten Ansprechpartner sind:

Paul Detlef Debahy
Maike Klapdor
Susanne Kirchner-Gabrisch
Dorothe Nühlen
Silvia Eckert-Hütting

Geschäftsführer
Verwaltungsleitung
Therapeutische Fachleitung
Pädagogische Fachleitung
Projektmanagement

Nehmen Sie Kontakt auf

Soforthilfe

Kostenlose Beratung

Email oder Postkontakt