Denn die Welt der Familien hat sich gewandelt, und wir wollen uns mit ihr entwickeln. Um die Qualität der Familienhilfe zu verbessern.

Sozialassistenz bietet eigene Zukunftsprojekte für Familien

Wo die Antwort Ja lautet, wollen wir weitermachen. Wo die Antwort Nein ist, wollen wir sie umkehren und uns der hoffnungsvollen Zukunft widmen.

Die Frage, die wir uns stellen ist – funktioniert Familienhilfe

Nicht aus Barmherzigkeit, sondern weil der Weg der Hilfe der sichere Weg zum menschlichen Glück und Gemeinwohl ist.

Wir setzen uns dort ein, wo Eltern Hilfe brauchen

Wir sind ein operatives Sozialunternehmen

Die Sozialassistenz ist ein operatives Sozialunternehmen, das unabhängig von Auftraggebern arbeitet und parteipolitisch frei agiert. Wir handeln transparent und richten Hilfen zur Erziehung sowie eigene Projektkonzepte an die Selbstverwaltung und Politik.

Unser Ziel ist ein aktiver Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation von Familien in unserer Gesellschaft. Dies erreichen wir dadurch, dass wir alle Unternehmensaktivitäten fest auf unsere Betriebszwecke ausrichten.

Die Partner der Sozialassistenz sind Entscheider in Behörden, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, öffentliche Institutionen sowie Stiftungen. Wir legen Wert auf einen konstruktiven sozial- und gesamtgesellschaftlichen Austausch zur Förderung von unterschiedlichen Erfahrungen, Standpunkten und Sichtweisen.

Wir wollen dazu beitragen, dass die Qualität der Familienhilfe dort steigt, wo sie noch nicht befriedigend ist. Gleichzeitig wollen wir die Familienhilfe nachhaltig am Bedarf der Familien orientieren, damit die Hilfen kein Selbstzweck sondern von den Leistungsberechtigten als Chance zur Selbsthilfe wahrgenommen und angenommen werden.

Für uns sind Hilfen zur Erziehung mehr als ein „Ersatz- oder Reparatursystem“. Es bietet für uns eine konsequente Umsetzung des Grundsatzes „Ambulant vor Inobhutnahme“.

Building a better world for families.

Unter diesem Motto gestalten wir Zukunft. Durch eigene Projekte für Kommunen, die wir selber entwickeln, initiieren, durchführen und zu implementieren versuchen.

Unsere ambulanten Hilfen

Wir zeichnen uns dadurch aus, dass wir vor Beginn einer ambulanten Hilfe oder einer Fremdunterbringung unsere fachpsychologische Eingangs- und Akutdiagnostik als ergänzende Leistungssteuerungsmaßnahme empfehlen. Dadurch lässt sich eine zeitnahe und passgenaue Falleinschätzung unter Einbeziehung sämtlicher Beteiligten erreichen.

Dieser wesentliche Bewertungs- und Empfehlungshorizont kann nicht von der Sozialpädagogischen Diagnostik geleistet werden und findet häufig viel zu spät im Sachverständigengutachten vor Gericht statt.

Bei der indizierten Diagnostik handelt es sich um eine wissenschaftliche fundierte Hilfestrategie, um eine Kindeswohlgefährdung oder eine kostenintensive Fremdunterbringung zu vermeiden bzw. zu beenden. Sie hilft auch unplanmäßige Abbrüche genehmigter Hilfen zur Erziehung zu senken.

Mit der Durchführung vereinbarter Hilfezielen beauftragen wir unsere Mitarbeiter aus den unterschiedlichen Fachbereichen. Wir beschäftigen sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter.

Für uns ist nachweisbare Wirkungsorientierung eine wichtige Basis für unseren Erfolg, die Legitimation und für die Weiterentwicklung unserer Arbeit.

Im letzten Schuljahr 2016/2017 konnte die Sozialassistenz mehr als 25 Inobhutnahmen vermeiden helfen, 16 Rückführungsprozesse beginnen und 4 Schüler/Innen zum Abitur führen.

Ihre Ansprechpartner der Sozialassistenz

Die Sozialassistenz hat ihre Aufgabenfelder in unterschiedlichen Verantwortungsbereichen aufgeteilt. Diese werden durch Persönlichkeiten geprägt, die in ihrem beruflichen Lebensweg praktische Erfahrungen nachgewiesen haben, über Führungserfahrung verfügen und Verständnis für die Weiterentwicklung unserer Organisation aufweisen.

Die Aufgabe unserer Ansprechpartner ist es, in enger und konstruktiver Zusammenarbeit  die gemeinsamen Herausforderungen in der kommunalen Familienhilfe zu gestalten, Entscheidungen herbeizuführen und diese voranzutreiben.

Ihre konkreten Ansprechpartner sind:

Paul Detlef Debahy
Maike Klapdor
Susanne Kirchner-Gabrisch
Dorothe Nühlen
Silvia Eckert-Hütting

Geschäftsführer
Verwaltungsleitung
Therapeutische Fachleitung
Pädagogische Fachleitung
Projektmanagement

Nehmen Sie Kontakt auf

Kostenlose Beratung

Soforthilfe

Email oder Postkontakt