Für Entscheider, die hohe Fachkompetenzen suchen.

sozialassistenz_kindergarten

Der Wahrheitsstress

Im Jahr 2014 gab es bundesweit 32.893 Heimeinrichtungen für Kinder und Jugendliche. Das ist keine gute Nachricht. Was soll nun aus den Eltern werden?

sozialassistenz_publikum

Ein Plädoyer zum Nachdenken

Was bewirken 231.132 Fachkräfte in den stationären Heimeinrichtungen? Welche Auswirkungen haben Fremdbeziehungen tatsächlich auf die Kinder und unserer Gesellschaft?

sozialassistenz_geld

Megagewinn der Heime

9 MRD Euro generieren Heimbetreiber jährlich durch Inobhutnahmen. Wie wäre es, wenn wir dieses Geld in das Familiensystem direkt investieren würden? Ob sich dann die Eltern besser schlagen?

Familie spielt zusammen mit Bausteinen

Megatrend Pflegefamilie

57% der Kinder in Pflegefamilien kommen aus der Bezugsgruppe Alleinerziehender. Eine gut aussehende Zukunft, die nach genauer Differenzierung keine ist.

Stopping the domino effect concept with a business solution and

Irren wir, weil wir Fortschritt fürchten?

40% genehmigter ambulanter Hilfen werden jährlich beendet. 53% der Hilfen in Heimeinrichtungen. Und nun?

Woman with mental disorder

Desaster Eingliederungshilfe

In nur 5 Jahren stieg die Zahl junger Menschen mit seelischer Behinderung um 47 %. Haben die verordneten Hilfen gegen das Rezept Passgenauigkeit verstoßen?

sozialassistenz_kind3

Wird die Wende gelingen?

Was können wir heute umgestalten, was wir wissen? Wissenschaftler sagen, dass neue Methoden um den Faktor zwei besser sein müssen als die alten Methoden.

Chancen erkennen. Innovationen nutzen.

Die gesamte Familienhilfe steht vor einem Umbruch. Wer nicht Schlusslicht sein möchte, löst sich frühzeitig von alten Handlungsmodellen und orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Studien sowie Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts.

Unternehmergeist  und partnerschaftliche Zusammenarbeit  sind für die Sozialassistenz die wichtigsten Motoren für Innovation und Qualität. Ob bei der Erstellung einer fachpsychologischen Ersteinschätzung, der Durchführung einer Moderation oder Erarbeitung von zukunftsweisenden Empfehlungen: Mit höchsten Ansprüchen an der Durchführung von psychologischen und pädagogischen Aufträgen setzen wir unsere tägliche Dienstleistung um.

Durch die strategische Vernetzung mit Partnern aus den Fachgebieten: Medizin, Psychologie, Therapie und Rechtswissenschaft ergeben sich Synergieeffekte, die bei mehr als hunderten Aufträgen in Deutschland eine entscheidende Rolle gespielt haben.

wir_sind_sozialassistenz

Wir sind Sozialassistenz

Als sozialer Dienstleister bieten wir eine vertrauensvolle Zusammenarbeit für zukunftsorientierte Behörden, Fachgerichte sowie proaktiven Kunden aus anderen Bereichen. Unser gemeinsames Ziel ist die Umsetzung von visionären Entscheidungen im Sinne des Kindeswohls und regionaler Identität.

wir_liefern

Wir liefern soziale Dienstleistungen

Von der fachpsychologischen Eingangsdiagnostik und der Moderation bis zur Weiterentwicklung sozialer Dienstleistungen für heute und morgen: Wir unterstützen Behörden und Fachgerichte dabei, individuelle Anforderungen in der Familienarbeit passgenauer und wirksamer zu gestalten. Dies tun wir kompetent, qualitativ und wirtschaftlich.

wir_denken

Wir denken Familienhilfe neu

Wie sieht die Welt für Familien morgen aus? Wir können es nicht ganz genau voraussagen. Aber wir tun alles, um darauf eine optimale Antwort zu haben. Dies tun wir mit Mut und Kreativität, damit zukunftsweisende Projekte entschlossen verfolgt werden. Und mit Leidenschaft für unsere Auftraggeber und Leistungsberechtigten.

Ihre Vorteile mit der Sozialassistenz

Nur bei uns! Neue und zukünftige Angebote der Familienhilfe.

Fachpsychologische Diagnostik

Zeitnah bieten wir Familien eine fachpsychologische Eingangsdiagnostik mit der Vorgabe von Arbeits- und Beratungshypothesen für die Problemklärung und Zukunftsplanung.

Im ersten Schritt erfolgt eine psychologische Erstdiagnostik oder eine Begutachtung mit systemischer Betrachtungsweise. Anschließend wird durch die unterschiedlichen Fachexperten die Entwicklung eines therapeutischen und pädagogischen Beratungs- und Handlungskonzeptes erarbeitet. Die Klärung und Abstimmung der individuellen Vorgehensweisen sowie Lösungsschritte erfolgt mit allen Beteiligen. Auf Wunsch kann auch eine wissenschaftliche Stellungnahme erstellt sowie eine Exploration im eigenen Haushalt durchgeführt werden.

Indikation können sein:
Seelische und psychische Krankheitsbilder, Verhaltensauffälligkeiten, Schulverweigerung, Suchtproblematik, Eltern-Kind-Problematik, Kriminalität, Autismus, Eingliederungshilfen, Vermeidung von Fremdunterbringung, Rückführung des Kindes sowie Einschätzung des Kindeswohls. Die Leitung der fachpsychologischen Eingangsdiagnostik liegt in den Händen von Herrn Prof. Dr. Friedhelm Meier.

Eine Entgeltvereinbarung mit der Stadt Düsseldorf liegt vor.

Zukunftsprojekt Weekendhouse

Bekannt sind wir durch unser Zukunftsprojekt „Weekendhouse“, dass beim Wettbewerb „startsozial“ als innovativ bewertet wurde. Für diesen Wettbewerb wurde die Schirmherrschaft von der Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel übernommen.

Das Weekendhouse versteht sich als eine stationäre Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe und ermöglicht eine zeitgemäße Kurzzeitbetreuung am Wochenende und in den Ferien.

Die Idee des Weekendhouse besteht darin, dass es entlastende Maßnahmen für Familien bietet und Krisensituationen im Rahmen des Kinderschutzes präventiv entschärfen hilft. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass eine schmerzhafte Trennung durch Heimerziehung / Pflegefamilie vermieden sowie Rückführungen in die Herkunftsfamilie verbessert werden können.

Mit dem Weekendhouse kann eine zunehmende Kostensteigerungsrate von jährlich 10 Prozent im Sozialhaushalt der Jugendhilfe gebremst werden (vgl. Bundesamt für Statistik in Wiesbaden, 2011).

Alle weiteren Infos erhalten Sie über unser Kontaktcenter Düsseldorf (0211 – 52 39 14 45)

Proaktive Konzepte

Mit unseren „Proaktiven Konzepten“ finden Hilfesuchende kreative Lösungen, Initiativen oder Visionen für sich und ihr Leben. Diese positiven und kreativen Verhaltensweisen beruhen auf der Erkenntnis, dass das Leben viele Möglichkeiten bereithält, um durch Selbstbestimmtheit seinem Leben Sinn zu verleihen.

In unseren proaktiven Prozessen wird kontinuierlich nach einer Veränderung bei sich und seiner Umwelt gestrebt. Dazu gehört beispielhaft die ständige Verbesserung von Handlungstechniken, Verhaltensweisen und Umweltressourcen.

Im Kern unserer „Proaktiven Konzepten“ geht es um eine optimistische Erwartung bezüglich der eigenen Ressourcen in Verbindung mit der Verantwortung etwas für sich und seine Familie nachhaltig bewirken zu wollen.

Zahlen und Fakten

9

Unternehmensjahre

335

Familien seit Gründung

32

Mitarbeiter und externe Berater

15

Jugendbehörden

Kostenlose Beratung

sozialassistenz_kontaktelefon

Soforthilfe

sozialassistenz_kontaktnothilfe

Nachricht an uns

sozialassistenz_kontaktemail2

Kontakt & Nothilfe24


Kontaktzentrale:

0211 – 52 39 14 45

Sie erreichen uns über unsere Kontaktzentrale in Düsseldorf von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Mo-Fr)


Nothilfe24:

0176 – 473 673 23

Über unsere Nothilfe können Sie uns jeden Tag bis 21:00 Uhr erreichen – auch am Wochenende.


Email:

beratung@sozialassistenz.de